Benutzeranmeldung

FAQ

Was geschieht mit mir, wenn ich in Hypnose bin?

In der Hypnose befindet sich der Klient in einem veränderten Bewusstseinszustand. Dieser Bewusstseinszustand wird Trance genannt. Während der für Hypnose genutzten Trance ist man weder eingeschlafen noch bewusstlos, sondern voll aufnahmefähig. Je nach Zielsetzung können sogar organische Vorgänge durch Hypnosetherapie beeinflusst werden.

Was genau ist Hypnose?

Der durch eine Hypnose hervorgerufene Zustand (Trance) kann weder mit einem Schlafzustand noch mit einer Narkose verglichen werden. Vielmehr entspricht er dem Zustand, in dem sich jeder Mensch abends beim Einschlafen oder morgens beim Aufwachen befindet. Allerdings wird dieser Zustand vom Hypnotiseur vertieft und stabil gehalten. In der Hypnose wird das Bewusstsein - je nach Tiefe der Trance - mehr oder weniger stark eingeengt bzw. ganz abgeschaltet, wodurch sich eine erhöhte Suggestibilität ergibt. Bei einer tiefen Trance geht dies soweit, das auch grundsätzliche Verhaltensmuster geändert werden können.
 
Zur Hypnose existieren unterschiedliche Definitionen - bis heute konnte sich die Fachwelt noch nicht auf eine allgemeingültige Definition verständigen. Hier nun drei Definitionsmodelle, die die Hypnose aus jeweils unterschiedlichen Richtungen beleuchten:
1. Hypnose ist eine vollkommene Konzentration auf eine einzelne Idee, eine einzelne Vorstellung oder eine einzelne Suggestion

2. Hypnose ist das Ausblenden externer Reize, während die eigene Wahrnehmung im Zustand der Entspannung nach innen gelenkt wird

3. Hypnose öffnet das Unterbewusstsein, indem es das bewusste Denken einschränkt

Selbstbewusstseins-Stärkung mit Hypnose

Selbstbewusstseinsstärkung (und auch Egostärkung bzw. Ich-Stärkung) ist mit Hypnose hervorragend zu realisieren. Entspannung gekoppelt mit guten Suggestionen führen schnell zum gewünschten Erfolg. Tiefer liegende Blockaden werden meist auf analytischem Weg bearbeitet.

Kann ich mich hinterher an die Hypnose erinnern?

Die Erinnerungsfähigkeit hängt von der Trancetiefe und gegebenenfalls von den Suggestion ab, die gegeben wurden. Gerade in tieferer Trance kann es durchaus zu einer partiellen Amnesie kommen, in der man sich an Teile der Hypnose nicht mehr erinnern kann.

Kann ich in der Hypnose stecken bleiben?

Ein klares Nein! Szenen aus Hollywood-Filmen förderten Mythen rund um das Thema Hypnose. So entstand vermutlich auch eine Furcht davor, dauerhaft in Hypnose bleiben zu müssen. Mit der Beendigung des Rapports zwischen Klient und Hypnose-Therapeut läuft die Trance aus.

Kann ich aus der Hypnose nicht mehr aufwachen?

Nein, es ist unmöglich, dass man auf einer Hypnose nicht mehr erwacht. Die Hypnose kann höchstens in einen natürlichen Schlaf übergehen, aus dem man ganz natürlich wieder aufwacht.

Hypnose in der zärztlichen Behandlung

Hypnose kommt immer stärker zum Einsatz in zahnärztlichen Praxis. Ein Anwedungsgebiet dabei ist die Schmerzkontrolle; weitaus öfter wird die Hypnose allerdings genutzt, um Patienten die Angst vor der zahnärztlichen Behandlung zu nehmen.

Wirkt Hypnose sofort?

Immer wieder ist die Wirkung von Hypnose selbst für erfahrene Anwender erstaunlich. Bei aller Begeisterung ist Hypnose keine Zauberei und es kann nicht erwartet werden, dass Probleme, die in jahrelangen medizinischen Behandlungen nicht gelöst werden konnten, mit einem Fingerschnipsen des Hypnotiseurs sofort verschwinden. Hypnose stellt vielmehr einen, auf fundiertem Handwerk anstatt auf Magie, beruhenden Prozess dar. Ein Prozess, der für den Erfolg vor allem eine Kooperation von Klient und Hypnotiseur nutzt. Es braucht nur die Bereitschaft des Klienten.

Würde ich in Hypnose jemandem ein Geheimnis verraten?

Nein. Auch in der Hypnose ist man noch fähig, zu lügen.